Hirschmugl - Domaene am Seggauberg
WEIN
WEIN - Hirschmugl
Kellermeister der "Domaene Hirschmugl" Alexander Scherübl


Der steirische Seggauberg - früher auch Götterberg genannt - ist der Boden, auf dem seit einigen Jahren neben Wein und Sekt auch Essig und Honig erzeugt werden. Unsere Trauben reifen auf Sedimentböden mit Mineralgestein am Seggauberg und Wiesberg.

Der Wunsch nach einem ursprünglichen Wein machte uns auf PiWi-Rebsorten (pilzwiderstandsfähigen Rebsorten) aufmerksam.

Beim Auswählen der “PIWIS“ wurde größter Wert auf Aromaspektrum und Geschmackspotential der Rebsorten gelegt.

In den Weingärten reifen nun die Trauben von Muscaris, Cabernet Blanc und Cabertin. Diese Rebsorten sind widerstandsfähiger und in hohem Maße resistent gegen Pilzkrankheiten und erlauben eine biologische und extensive Arbeitsweise.

Auf der Domäne am Seggauberg und in den Weingärten finden sich verschiedene Arten von Nattern. Diese ungiftigen Schlangen gelten als Anzeiger einer intakten Umwelt, welche nur bei einer naturnahen Arbeitsweise gewährleistet ist.

WEIN - Schlange

Um dieses Naturverständnis zu dokumentieren, wird die Natter als Symbol und Etikett gleichermaßen verwendet.

Das Weinsortiment umfasst neben “PIWIS“, natürlich auch die klassischen steirischen Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Welschriesling, Weißburgunder, Traminer und einem Rotwein, Cuvee aus Zweigelt und Sankt Laurent.
Zitat:

Der Wein ist die edelste Verkörperung des Naturgeistes." Friedrich Hebbel


Anton und Astrid Hirschmugl
Seggauberg 41, A-8430 Leibnitz
Tel.: 0043 (0) 3452 / 86300 Fax: 0043 (0) 3452 / 8443818
toni@hirschmugl-domaene.at
Hirschmugl - Domaene am Seggauberg web2future.at - Homepages mit Zukunft